1 Paar " Unteres Beinzeug ( Beinröhre )“ für einen Feldharnisch 1. Drittel des 16. Jahrhunderts


Blankes unteres Beinzeug ( Beinröhren ) 1 Exemplar aus zwei unterschiedlichen Teilen vermutlich in der Zeit vor oder um 1600 zusammengesetzt an den Knöcheln spitz zulaufend, der untere Rand schmal gebördelt, oberhalb im vorderen Teil umlaufend Löcher zum Befestigen eines Kettengeflechtes oder anderen Schutzes. Beide Teile weisen am unteren Rand Reparaturen, durch das Einbringen von kleinen Platten mittels Nieten auf. Die Instandsetzung erfolgte vermutlich im 16.ten Jahrhundert oder um 1600.Oberer Rand am vorderen Teilstück entgratet, rückwärtiges Teil im oberen Bereich schmal gebördelt. Vorderseitig im oberen Bereich vorspringender Nocken, rückseitig rechteckige Öse zum Befestigen der Oberdiechlinge. Vorder- und Rückseite mit spitz zulaufendem Grat. Seitliche Öffnung zum Anlegen einseitig mit außen angebrachten Scharnieren und Schließmechanismus mittels zweier Lederriemen. Lederriemen und eine Schnalle wurden vermutlich erneuert. Innenseite der Beinröhre mit Resten von Menning und Patina. Rückwärtige Schiene mit leichten Ausbrüchen durch Rost bedingt, an einer Stelle des inneren Randes jedoch von außen nicht sichtbar. Außenflächen etwas verputzte Patina, Scharniere beweglich und Schließmechanismus funktional.Die zweite Beinröhre des Paares entspricht in der Form und Ausführung der bereits beschriebenen und weist lediglich eine ebenfalls im 16. Jahrhundert oder um 1600 durchgeführte Reparatur auf indem an der linken oberen Seite der vorderen Schiene der Beinröhre eine Blechverstärkung von ca. 4cm auf 3 cm mit Nieten eingebracht wurde und die Äußeren Unebenheiten durch Kupferlot egalisiert bzw. ausgeglichen wurde.
Losnummer: 945
2200*
1 Paar " Unteres Beinzeug ( Beinröhre )“ für einen Feldharnisch    1. Drittel des 16. Jahrhunderts
Artikel 945 Foto 6
Kontakt|Allgemeine Versteigerungs- und Geschäftsbedingungen|Datenschutz|Impressum
© Auktionshaus Kessler & Thies GmbH