1 Paar geätzte Oberdiechlinge 2. Hälfte 16. Jahrhundert


Restaurierte stärker verputzte Oberdiechlinge. Der obere Abschluss erhaben gebördelt und mit Strichmuster verziert darunter geätzte Zierte abschließend mit von Innen gedrückten halbrunden Grat mit Strichmustern. Mittig und an den Rändern der Diechlinge wie auch an den drei Schüben der Kniepartie geätztes Dekor. Unter Partie ebenfalls mit gebördeltem Rand und darüber befindlichem schmalen Ätzdekor. Flügel im Randbereich gebördelt und Strichverzierung mit mittiger Kehlung sowie verziert mit Ätzdekor. Die Riemen und Schnallen, der Großteil der Nieten an den Schüben sind erneuert bzw. fachmännisch restauriert. Am rechten Oberdiechling wurde im unteren Bereich zur Stabilisierung eine ca. 3 auf 5 cm große Platte eingebracht. Der rechte Oberdiechling weist eine historische größere Reparatur auf die dem Anschein nach bereits im 16 Jahrhundert durchgeführt wurde. Im Weiteren befinden sich noch kleiner Reparaturstellen am Knieschub sowie am Schubansatz. Auch an diesem Teil wurden die Riemen und Schnallen ergänzt wie auch die Nieten der Schübe. Außerdem befinden sich an beiden Oberdichlingen unauffällige kleine Durchbrüche wie auch nachträglich restaurierte.Auf Grund der original zeitgenössischen Reparatur aus dem 16. Jahrhundert stellt dieses Paar Oberdiechlinge ein höchst interessantes Ensemble dar, das aufzeigt dass zur damaligen Zeit beschädigte Teile äußerlich fast unsichtbar instandgesetzt wurden.Im Normalfalle wurden solche instandgesetzte Teile nicht aufghoben.
Losnummer: 950
1500*
1 Paar geätzte Oberdiechlinge 2. Hälfte 16. Jahrhundert
Artikel 950 Foto 11
Artikel 950 Foto 12
Kontakt|Allgemeine Versteigerungs- und Geschäftsbedingungen|Datenschutz|Impressum
© Auktionshaus Kessler & Thies GmbH